Projektarbeit

Nicht nur in meiner beruflichen Laufbahn darf ich mich an Softwareprojekten beteiligen, sondern auch in der Freizeit darf ich an einem spannenden Thema mitwirken.

Für mein Studium existiert die Voraussetzung, eine sogenannte Projektarbeit anzufertigen. Dies ist grundsätzlich eine Teamarbeit von 3 Personen. Beim sog. Projektstart finden sich die Studierenden an der Hochschule (=Präsenzphase) ein, um mit bereits bekannten oder auch neuen Kommilitonen das Thema dieser Aufgabe zu besprechen. Es besteht die Möglichkeit, mit Thema und/oder Team bereits vorbestimmt dort anzureisen.

Aufgrund meiner Einteilung des Studiums war für mich der Zeitpunkt zum Kick-Off im Dezember vergangen Jahres gekommen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist unser 2-Personen Team in der Phase vor QB 2. QB steht für Qualitätsbewertung und 2 für das Level. Es gilt, je nach Aufgabenstellung mindestens 4, ggf. auch 5 Stufen zu durchlaufen. Für jede dieser Phasen sind von wenigen bis mehrere Wochen viele Tage an Aufwand zu investieren. Insgesamt kann das Projekt minimal 3 Montage, maximal 5 Monate dauern, in meinem Fall sind knappe 4 Monate Durchführungszeit geplant. Im Schnitt sollte dafür jeder Studierende ca. 10 Stunden pro Woche investieren, um die Vorgaben zu erfüllen.

Inhaltlich dreht es sich um den kompletten Durchlauf eines Projekts: Kosten- und Ressourcenplan, Lastenheft, Meilensteinplanung, dann später das dazugehörige Pflichtenheft sowie auch als Kernpunkt für mein Team: die Implementierung. Der Abschluss des Projekts erfolgt mit dem Go-live oder Übergabe an den Kunden und schlussendlich mit einem Schlussbericht an den Betreuer (der Hochschule). Zusätzlich ist für die Note des Moduls eine Präsentation notwendig, sodass sich die Note (6 CP) aus den QBs, Abschlussbericht und der Präsentation zu jeweils einem 1/3 zusammensetzt.

Ich bin guter Dinge, dass wir auch Phase 2 Ende Januar rechtzeitig und erfolgreich abschließen werden, die Abgabe ist dann Anfang April.